Montagstarter

Immer wieder Montags… gibt es den Montagstarter bei Antetanni und Martin.
Heute bin ich spät dran, aber macht ja nichts… oder?

1) Lieber heute noch als erst morgen. Ist ja schließlich der Montagstarter und nicht der Dienstagstarter; den es vermutlich auch gar nicht gibt…

2) Ich persönlich finde ja Joghurt ist besser ohne fertige Fruchtmasse; lieber natur und wenn mit, dann mit frischen Früchten.

3) Meinen Kaffee trinke ich nur mit etwas Zucker und frischer Milch.

4) Regen und Wind  passt zum Herbst wie Schnee und Eis zum Winter.

5) So langsam sollte man sich wieder wärmer anziehen, es ist ziemlich frisch geworden…

6) Mit Kerzenlich  ist es immer so richtig schön gemütlich…

7) Die neue Woche im Detail: ziemlich viele Termine, sowohl beruflich als auch privat – also Augen zu und durch!

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche!

Freitag ist Füllertag

Große Freude! Den Freitagsfüller gibt es noch! Den habe ich damals schon gerne mitgemacht und nun habe ich wieder allen Grund mich auf dieses schöne Freitagsritual zu freuen! Danke Barbara!

1. Auch du je, die Zeit rennt und rennt und rennt… Der halbe Oktober ist schon um, wir haben Herbst und manchmal habe ich das Gefühl wir wären grad erst in neue Jahr gestartet… Dabei gehts bald schon wieder ins nächste Jahr… Nicht zu fassen!

2. So manch einer jammert wirklich auf hohem Niveau. Hachja…

3. Nebeneinkünfte habe ich keine, wäre aber hin und wieder mal ganz nett 🙂

4. Leider denken so einige Mitmenschen, dass ein Leben wie vor Corona  ist vielleicht doch möglich. Am Schlimmsten aber finde ich die vielen Demos gegen die Vorsichtsmaßnahmen…

5. Aufpassen, auf andere und sich selber dürfte in so einer Ausnahmesituation doch nicht so schwer, sondern eher selbstverständlich sein!

6.  Ich habe tatsächlich schon ein paar Weihnachtsgeschenke – zwei sogar schon seit dem Sommer!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Ausprobieren eines neuen Spiels , morgen habe ich geplant, unsere Bücherregale leerzuräumen, abzustauben und Bücher auszusortieren und Sonntag möchte ich, wenn das Wetter mitspielt ein bisschen raus ins Grüne und später dann was Gutes kochen!

Den Freitagsfüller gibt es wie immer bei Barbara!
Einfach aufs Logo klicken und vielleicht auch mitmachen?

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist freitagsfucc88ller3-768x178-1.png.

An dieser Stelle wünsche ich euch allen
ein wunderschönes und unverregnetes Wochenende!

Lasst es euch gut gehen und bleibt gesund!

Oktoberlieblinge

Keine Frage… diese herrlichen buntwerdenden Bäume im Sonnenlicht! Vorgestern im Oberalstertal gesehen und „konserviert“. Ich mag es, wenn sich die Bäume verfärben, das Laub sanft vom Himmel schwebt und dazu noch die Sonne scheint!

Als ich gerade „Bloghopsen“ war, habe ich das schöne Projekt von der Zitronenfalterin entdeckt und klinke mich da gerne ein! Viele hübsche Oktoberlieblinge hat sie schon gesammelt und ich bin gespannt, was noch alles dazu kommt! Wollt ihr selber mal schauen? Dann klickt euch *hier* zu ihr rüber! Viel Spaß!

Im Reich der Stille

Gestern, am späten Nachmittag, hatte ich noch ein nettes Erlebnis in unserem Buchladen. Die Inhaberin veranstaltet sehr oft Thementage, an denen man sich dann den ganzen Tag über sporadisch zum Kaffee, Tee, klönen und stöbern mit anderen Kunden zusammensetzen kann. Neuerdings auch alles auf Abstand, mit Mindestteilnehmerzahl und „Schnutenpulli“ (Maske). Je nach Thema finde ich mich da auch gelegentlich ein oder komme, so wie gestern, zufällig vorbei.

Eigentlich wollte ich nur ein Buch für den Großen abholen; er brütet momentan über diversen Klausuren und so bin ich dann schnell gefahren. Im Laden angekommen habe ich mich schon über die diffuse Beleuchtung in der Klönecke gewundert, es roch auch nicht – wie sonst – überrwiegend nach Kaffee und Büchern, sondern nach stark aromatisierten Tees und Duftlampen. Ich empfand diese Duftorgie schon fast ein bisschen unangenehm… Zudem saßen einige wenige Frauen mit ernsthaften Minen und leise murmelnd ins Gespräch vertieft am Tisch, bzw. abstandhaltend in der sogenannten Klönecke… Das Thema gestern: Im Reich der Stille… Meditation, Esotherik und alternative Heilmethoden.

Während mich die Chefin bediente signalisierte mir mein Handy einen Anruf und aus meinem Rucksack schallte überlaut „Bonanza“ und mit jedem Freizeichen wurde die Melodie einen Tick lauter… Entsetzte Blicke vom Teekränzchen in meine Richtung, Kopfschütteln, räuspern.. und ich fand mein Handy in den Tiefen meines Rucksacks nicht schnell genug um auf den Ton aus – Knopf zu drücken. Die Buchhändlerin grinste verstohlen, ich bekam tatsächlich einen roten Kopf… und hab mich bei den Damen für den Krach entschuldigt… ich hab ja nicht wissen können und mein Anrufer auch nicht…

Boah… war ich froh, als ich wieder draußen war… im Auto hab ich mich erstmal gesammelt und dann so was wie einen Lachflash bekommen… *puh… Und auf dem Rückweg war ich wohl die fröhlichste Autofahrerin im Berufsverkehr…

My Corner of the World

Eine sehr schöne Aufgabe von Betty aus Neuseeland habe ich entdeckt! Hier kann man zeigen wo man lebt, wo man sich wohl fühlt oder wo man auch gerade ist! Wunderschöne Fotos aus aller Welt bekommt man zu sehen und so lernt man viele (neue) Gegenden auf unserer Welt kennen!

Ich entführe euch heute noch einmal ins Oberalstertal, ich bin oft und gerne hier!

Noch mehr zu sehen gibt es bei

„My Corner of the World“

Und wenn du magst, mach doch auch einfach mit und zeig uns wo es dir gefällt!


Spontan ausgeflogen

Und zwar ins Oberalstertal. Das liegt unweit von meinem Zuhause, 5 Minuten mit dem Auto oder 15 Minuten mit dem Rad; letzteres war heute mein Transportmittel. Nachdem sich der zähe Herbstnebel heute recht schnell aufgelöst hatte und die Sonne vom fast wolkenlosen Himmel strahlte, gab es eigentlich keine andere Chance, als mit dem Rad zur Post und zu Bäcker zu fahren. Mit einem kleinem Umweg durch die Alsterwiesen.

Wie unerschiedlich bunt sich das Laub schon färbt… Hier war es schon richtig bunt, an anderen Stellen sieht es noch aus wie im Sommer…

Über diese Straße komme ich normalerweise auch mit dem Auto, sehr kurvenreich, mit dem Rad nicht ganz so angenehm, weil man schlecht einsehen kann was hinter der Kurve wartet – und leider fahren manche Autos hier ziemlich schnell…

Über diesen kleinen Weg gehts dann wieder in bewohnte Gegenden, wo auch das Postamt und die Bäckerei ist.
Dass auf diesem Foto ein „Jemand mit Hund“ ist, habe ich jetzt eben erst bemerkt, auch dass dieser Herr nur ein T-Shirt an hat. Dazu sollte ich dann vielleicht noch anmerken, dass es heute morgen nur knapp 10° warm war – was ich persönlich als recht frisch empfunden habe…

Schön war der kleine Ausflug in die wilde Oberalsterwelt aber trotzdem!

Endlich Regen…

Das bisshen Gedröppel der letzten Tage als Regen zu bezeichnen, wäre mehr als übertrieben gewesen, denn das kostbare Nass hatte wirklich nur die ersten zwei drei Zentimeter Erdreich befeuchtet, locker befeuchtet. Also nichts Halbes und nichts Ganzes.

Und als ich vorhin meine frisch gekauften Chrysanthemen in die Kübel gepflanzt hatte und Wasser zum angießen holen wollte, öffnete der Himmel seine Schleusen und so war zumindest das erste Gießen schonmal erledigt:

Und dann platschte es noch mal richtig los… herrlich! Auch wenn man die ersten Sonnenstrahlen schon erkennen konnte und somit ein Ende von Petrus‘ Gießaktion in Sicht schien…

So war es dann auch… den dazugehörigen Regenbogen habe ich leider nicht entdeckt…